JoKi Kindertagesstätte

M.K.

Unser Kindergarten in der Danziger Str. wurde im April 1966 mit drei Gruppen (60 Kinder) in Betrieb genommen. Er wurde im Rahmen eines Anbaues 1996 auf 5 Gruppen erweitert.

Seitdem sind wir ein Integrationskindergarten, d.h. unser Kindergarten steht allen Kindern offen; es werden behinderte, von Behinderung bedrohte, entwicklungsverzögerte, ausländische und nicht behinderte Kinder gemeinsam betreut und gefördert.

Wir haben zur Zeit 111 Kindergartenplätze, davon 8 anerkannte Integrationsplätze.
Unser Kindergarten bietet eine Betreuungszeit von 07.30 - 16.00 Uhr.

Zusätzlich bieten wir eine Krippengruppe mit insgesamt 10 Plätzen an.

Die pädagogische Arbeit wird von 13 fest angestellten sozialpädagogischen Fachkräften gestaltet. Unterstützung haben wir von 2 Zivildienstleistenden, stundenweise Therapeuten und zeitweise auch Praktikanten.
Für Sauberkeit des Hauses sorgen zwei Raumpflegerinnen sowie ein Hausmeister, der das Außengelände pflegt und anfallende handwerkliche Arbeiten verrichtet.

Der Kindergarten hat einen Bildungs- , Erziehungs- und Betreuungsauftrag, der in gesetzlichen Bestimmungen des Bundes (dem KJHG) und des Landes Niedersachsen (dem Niedersächsisches Kindertagesstättengesetz) festgelegt ist.
Die Grundlage unseres pädagogischen Planens und Handelns ist das christliche Menschenbild. Jeder Mensch - jedes Kind ist unverwechselbar und einmalig.
Das bedeutet für unsere Arbeit:

  • Jedes Kind in seiner Individualität, mit seinen Gaben, Begabungen und Bedürfnissen annehmen und anerkennen.
  • Bei uns hat jedes Kind das Recht auf "Anders sein"; die Würde eines Menschen ist unverletzlich - unabhängig von seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten.
  • Es ist uns wichtig im Kindergarten eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder, Mitarbeiterinnen und Eltern ernstgenommen und geborgen fühlen und so Freude am gemeinsamen Tun haben.
  • Jedes Kind das Recht auf "Anders sein" ermöglichen; in unserer pädagogischen Arbeit bedeutet das : jedes Kind individuell in seinem Entwicklungsprozess zu unterstützen und zu fördern - wobei die ganzheitliche Entwicklung des Kindes im Mittelpunkt steht.
  • Angebote, Projekte, d.h. die praktische Arbeit, wie singen basteln, Bewegungsangebote, Spiele, Gesprächskreise und vieles mehr werden so gestaltet, dass für jedes Kind angemessene Lernbedingungen geschaffen werden.
  • Ebenso ist es uns ein Anliegen, den natürlichen Wissensdrang der Kinder und ihre Freude am Lernen aufzugreifen und ihre Sachkompetenz im Rahmen unserer Arbeit zu erweitern.
  • Die religionspädagogische Arbeit ist in unserem Kindergarten Bestandteil der ganzheitlichen Erziehung - sie kann nicht isoliert stehen - religionspädagogische Elemente fließen in die ganzheitliche Pädagogik ein.

Wir möchten den Kindern den Glauben durch unser Tun und Handeln näher bringen. So werden Gebete gesprochen, christliche Lieder gesungen, Geschichten vom Leben Jesu erzählt, christliche Feste wie Ostern, Erntedank, Weihnachten gefeiert, gemeinsam mit den Pastoren Familien- und Kindergartengottesdienste erarbeitet und durchgeführt.

Wir, die Mitarbeiterinnen des Kindergartens sind uns der hohen Verantwortung, die wir tragen, bewusst und versuchen unsere Arbeit an dem kirchlichen Auftrag und den Bedürfnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder in möglichst vertrauensvoller Atmosphäre auszurichten.
Unterstützt werden wir hierbei durch Fortbildungs- und Beratungsangebote des diakonischen Werkes unserer Landeskirche, der Sprengelfachberatung und anderer Anbieter.

Wer nun ein wenig neugierig auf unseren Kindergarten geworden ist, den lade ich hiermit ganz herzlich ein bei uns vorbeizuschauen und sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Anke Kister

 

Ihr Kontakt

JoKi Ev.-luth. St. Johannes Kindertagesstätte
Danziger Str. 17a
28790 Schwanewede
Tel.: 04209 / 803
Fax: 04209 / 919309
Internet: www.joki-schwanewede.de

Leitung JoKi Ev.-luth. St. Johannes Kindertagesstätte