Greving

Kirchengemeinde Schwanewede

Aktuelle Bekanntmachungen

  • Öffnungszeiten der Kleiderkammer "Schwaneweder Wundertruhe" in der Ostlandstraße 34: Mo, Di, Do von 10.30-12.30 Uhr; Di und Do von 15.00-17.00 Uhr; Fr von 14.30-16.00 Uhr.  Kontakt: Frau Dippe (Tel. 04209/4787)

Das Kirchenjahr neigt sich dem Ende

Foto: Grace Winter.PIXELIO

Zu den Gottesdiensten am Ende des Kirchenjahres laden wir herzlich ein.

Sonntag, 18. November, um 10.00 Uhr Gottesdienst in der Schwaneweder Kirche und um 11.15 Uhr Andacht in Hinnebeck

Mittwoch, 21. November um 19.00 Uhr Regionalgottesdienst zum Buß- und Bettag in Aschwarden; Mitwirkung des Kirchenchores

Sonntag, 25.November um 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl am Ewigkeitssonntag, Gedenken an die Verstorbenen; Mitwirkung des Chores Cantamus

Musikalische Gedenkstunde am Volkstrauertag

Friedhofskapelle Am Spreeken

Der Anlass ist so ungewöhnlich wie der Ort: Zum Ende des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren gestalten Kirchenchor, Evangeliums-Chor und Orchester am Volkstrauertag, Sonntag, 18. November, um 17 Uhr eine musikalische Gedenkstunde in der Friedhofskapelle Am Spreeken. Im Mittelpunkt wird dabei das lateinische Requiem für Chor und Orchester von Jospeh Ohnewald stehen, der im 19. Jahrhundert im Heuchlingen im Ostalbkreis lebte und wirkte.
Der erste Teil der Gedenkstunde ist ganz der Erinnerung an alle Toten, vornehmlich der des Ersten Weltkrieges gewidmet. Pastor Klaus Fitzner und Ortsbürgermeister Martin Grasekamp werden auf die Ereignisse zwischen 1914 und 1918 eingehen und ihre Folgen und Spuren in Schwanewede aufzeigen. Der zweite Teil soll musikalisch allen Trauernden Trost vermitteln, bevor über dem letzten Abschnitt die Bitte um Frieden steht. Dazu hat Komponist Michael Schmoll eine Gesangs- und Orchesterfassung  des Liedes „Wir sind Menschen einer Erde“ komponiert, die in einer Uraufführung erklingt.  

Der Weg zur Friedhofskapelle wird vom Parkplatz aus mit Fackeln illuminiert sein. Die Leitung des Konzerts hat Winfried Schwarz, der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.                                

Neuer Start von Altbewährtem

Foto: knipseline.PIXELIO

Der „Treffpunkt“ Schwanewede trifft sich wieder, denn Frau A. Köpke hat sich bereit erklärt, nach dem Wegzug von Frau B. Hübner die Leitung zu übernehmen. In Zukunft besteht am 2. Mittwoch im Monat die Möglichkeit, sich in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16:30 Uhr im Gemeindehaus Ostlandstraße 36 zu treffen, um zu spielen, zu klönen und
zu gemeinsam Kaffee zu trinken.

An dieser Stelle sei auch Frau M. Goroncy und Frau B. Hübner nochmals für ihren jahrelangen Einsatz in dieser Gruppe gedankt!

Freude am Nähen?

Nähen; Foto: haushaltstipps.net_tipps_pixelio

Haben Sie Freude am Nähen aber so wenig Gelegenheit dazu? Mögen Sie gerne in Gemeinschaft sein und dabei auch noch kreativ? Haben Sie vielleicht etwas Schönes in der "Wundertruhe" erworben, das jedoch noch geändert werden muss?

Dann sind sie herzlich zur Nähstube der Ökumenischen Initiative eingeladen, die von Frau Karin Finke geleitet wird. Immer am Montag der geraden Kalenderwochen treffen sich Interessierte von 16.00-18.00 Uhr in der Begegnungsstätte. Material und Maschinen sind vorhanden, sofern nichts Eigenes mitgebracht wird. Herzlich Willkommen.

Arbeiten Sie gerne im Freien?

Foto: Thommy Weiss.PIXELIO

Dann sind Sie vielleicht richtig bei uns, denn der Friedhofs-Ausschuss und das Team der AnlagenpflegerInnen freuen sich sehr über  Unterstützung auf den Friedhöfen. Wenn Sie Freude daran haben, draußen zu arbeiten und bei der Betreuung und Instandhaltung schöner Grabanlagen zu helfen, könnte diese ehrenamtliche Tätigkeit etwas Passendes für Sie sein. Erwarten können Sie eine freundliche und dankbare Aufnahme in unser Team, sowie nette Kontakte und kleine Gesten der Anerkennung. Auf einen Anruf freuen sich G. Grundmann, 04209/2910, A. Köpke, 0421/603809 oder die Friedhofsverwaltung unter 04209/1638.

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft: Geflüchtete in Schwanewede

Time to give; Foto: Wilhelmine Wulff.PIXELIO

Die Notunterkunft für Flüchtlinge in der ehemaligen Schwaneweder Kaserne ist Geschichte. Als Spuren bleiben viele nette Begegnungen mit Bewohnern und die Erinnerung an ein großartiges Engagement der Bürger.  Etliche ursprüngliche Camp-Bewohner sind inzwischen liebgewordene Mitbürger geworden. Dankbar - und ein bisschen stolz können wir sein, dass unser Ort diese unvorhergesehene Aufgabe so gut gemeistert hat. Bewahren wir uns unsere offenen Herzen, falls sie wieder gebraucht werden!

Immer noch und immer wieder werden Paten gesucht, die sich für Familien aus dem Irak und aus Syrien engagieren möchten, um ihnen zu helfen, sich in unserem Land und unserem Ort im Alltag zurechtzufinden. In den meisten Fällen ist dies ein Gewinn für beide Seiten. Kontakte und Informationen unter 04209/2400

 

Kirchenbüro

Öffnungszeiten:
dienstags und mittwochs 9 bis 11 Uhr
donnerstags 15 bis 17 Uhr

Frau Martina Becker

Martina Becker

Tel.: 04209 871

Friedhofsverwaltung

Martina Becker und Ute Christgau
 
Öffnungszeiten:
montags und donnerstags 9 bis 11 Uhr
mittwochs 15 bis 17 Uhr

Frau Ute Chistgau

Ute Christgau

Tel.: 04209 1638